Marta Kordykiewicz

Violoncello


 Marta Kordykiewicz wurde 1990 in Warschau geboren und begann mit sieben Jahren Cello zu spielen. Sie studierte bei Prof. Andrzej Orkisz an der Zenon-Brzewski-Musikschule in WarschauI, schloss ihr  Bachelor-Studium an der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität in Warschau in der Klasse von Prof. Tomasz Strahl und Rafał Kwiatkowski ab. 2011 studierte sie in Mannheim bei Prof. Micheal Flaksman und Jelena Očić. Ihre Ausbildung hat sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Reinhard Latzko fortgesetzt. 

 

Seit Jänner 2018 ist sie Stimmführerin im Grazer Philharmonischen Orchester/Oper Graz und seit 2017 Assistentin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in der Konzertfachklasse Violoncello bei ao. Univ. Prof. Stefan Kropfitsch. Davor war sie beim ORF- Radio Symphonie Orchester Wien als Akademistin aktiv. Sie ist 1. Preisträgerin wichtiger Wettbewerbe in Polen u. a. der Zeitgenössische Musik-Wettbwerb für Junge Künstler in Radziejowice, der Dezyderiusz Danczowski Cello-Wettbewerb in Poznań der Johannes Brahms International Kammermusik-Wettbewerb in Danzig usw. 2014 wurde sie mit artNoble-Preis ausgezeichnet. Sie nahm bereits in “New Masters on Tour 2018” teil – eine Tournee mit Solo-Konzerten in Holland und in der Slowakei.

International konzertierte sie bei verschiedensten  Musikfestivals in Polen, Österreich, Deutschland, Belgien, Ungarn, Italien, Griechenland, England und der Ukraine. Sie spielt regelmäßig mit dem Ensemble Kontrapunkte im Musikverein Wien, sie wurde auch von Christian Altenburger eingeladen, um in seiner Konzertreihe im MuTh teilzunehmen. Als Solistin trat sie mit einigen Polnischen Orchestern auf, wie z.B. Sinfonieorchester der Nationalphilharmonie in Warschau und Sinfonia Varsovia. Dreimal erhielt sie das anerkannte Stipendium des polnischen Ministers für Kultur und Kunst.